Offene Kapelle 2016

"Musiknachmittag" lautete der schlichte Programmtitel  des Nachmittagskonzerts am 18. September in der "offenen" St. Ursula - Kapelle in Neuburgweier. Durch die gut vorbereiteten Künstlerinnen und Künstler entwickelte es sich jedoch zu einem wunderbaren Nachmittagskonzert mit vielen musikalischen Leckerbissen. Acht Gruppen und Solisten - überwiegend Interpreten aus Rheinstetten - spannten einen musikalischen Bogen vom Barock über die Renaissance bis hin zu modernen Stücken und Musicalliedern.

Die Kapelle war auch in diesem Jahr wieder voll besetzt. Ursprünglich war das Konzert als offenes musikalisches Angebot für Besucherinnen und Besucher gedacht, bei dem jeder frei kommen und auch wieder gehen kann, so wie es eben in den Sonntagnachmittag hineinpasst. In diesem Jahr gab es eine kleine Neuerung:  die Gäste konnten sich erstmals in einer kleinen Pause mit Getränken und kleinen Knabbereien stärken.

 

Ein herzliches Dankeschön sagen wir hiermit noch einmal allen Musikern. Vielen Dank, dass Ihr uns mit diesem Konzert erfreut habt! Vielen Dank allen Besuchern fürs zahlreiche Kommen und insbesondere herzlichen Dank an Marie-José Bopp, die mit diesem besonderen Konzert aufs Neue einen wunderschönen musikalischen Nachmittag organisiert und wieder ebenso charmant durch das Programm geführt hat!

 

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden:

Projektchor der ev. Pfarrgemeinde Mörsch/Neuburgweier unter der Leitung von Philipp Gabriel, Posaunenchor der ev. Pfarrgemeinde Mörsch/Neuburgweier unter der Leitung von Christine Schuster, Christopher Deck (Ukulele), Rubato-Familie mit Annette Seifried, Irmgard Fröhr, Andrea Eich, Stefan Blass und Ana Maria Gramacho Narloch (Gesang, Trompete und Piano), Blechbläserensemble Quintessenz mit Thomas und Julien Meisenzahl, Horst Minet, Norman Schulze und Adam Tobias (Trompete, Horn, Posaune und Tuba), Fagott Ensemble mit Peter-J. Becker, Doris Lengemann, Marius Siegfarth und Stefan Zöller, Corinna Nagel (Sopran), begleitet von Uliana Nesterova (Piano) und Familie Fritz mit Stefan Fritz (Orgel), Hannah Fritz, Elena Cali und Reinhart Fritz (Gesang).