Nach der Erstkommunion ... für alle Menschen

Liebe Kinder, Ihr habt erfahren, denke ich, dass Ihr in der Vorbereitung gut zusammengekommen seid und auch schöne Stunden gemeinsam erlebt habt. Und dabei seid Ihr aus so unterschiedlichen Familien, Freundschaften und verschiedensten Lebensvorstellungen gekommen. Das ist sehr wichtig, denn Kirche oder Gemeinde ist kein Verein von denen, die eine gleiche Wertvorstellung vertreten, auch kein Interessenverband von denen, die sich um die Verbreitung einer Weltanschauung bemühen. Kirche ist Einheit, in der Gegensätze versöhnt sind, weil sie eine Mitte hat, Jesus Christus. So soll in der Kirche die Einheit aller Menschen, die erst noch kommen wird, erfahren werden können. Es ist die Hoffnung, dass die Liebe, die von Jesus gelebt wurde und die von ihm ausgeht, alle Menschen ergreift. Dafür seid Ihr Kinder und alle, die diese einende Botschaft der Liebe gut für uns Menschen empfinden, als Boten gesandt.
Allen wünsche ich, dass sie in dieser Woche erfahren dürfen, dass sie in dieser Liebe getragen sind und dass sie andere in dieser Liebe tragen können.
Shalom, Thomas Eckerle, Pastoralreferent