MITTWOCHSFORUM

Bildungswerk der Kath. und Evang. Kirchengemeinden Rheinstetten

 

Das Mittwochsforum ist ein eigenständiges Programm im Rahmen des Bildungswerks der Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinden Rheinstetten mit einem öffentlichen und für jedermann offenen Angebot. Es wendet sich an Menschen, die - gereift an Jahren - ihren Blick auf eine neue Lebensphase mit neuen Möglichkeiten, Initiativen und Aktivitäten richten.

Mit seinen Veranstaltungen möchte es für Themen des kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Lebens interessieren. Fragen der Theologie und Religion sind ein inhaltlicher Schwerpunkt.

 

Die Veranstaltungen finden in der Regel mittwochs von 9.30 bis 11.00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Forchheim (EGZ, barrierefrei), Karlsruher Str. 55, statt. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Erbetener Finanzierungsbeitrag 2,50 Euro.

 

Das EGZ erreicht man bequem mit der Stadtbahn Linie S 2, Haltestelle Forchheim Hallenbad. Kostenlose Parkplätze gibt es vor dem Haus, beim Hallenbad und hinter der S-Bahn-Trasse.

Programm Sommer 2019: Arche Noah - Was ist aus ihr geworden?
Flyer Programm Sommer 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

 

Arche Noah - Was ist aus ihr geworden?

 

Mit dieser Frage beschäftigt sich das abwechslungsreiche Sommerprogramm 2019 des Mittwochsforums (siehe pdf-Download oben)

 

Das Verhältnis zwischen Mensch und Tier hat sich über die Jahrtausende und ganz besonders in den letzten Jahrzehnten immer wieder verändert. Eines ist jedoch gleich geblieben: die Abhängigkeit des Menschen vom Tier. Aus dem Beutetier des Steinzeitjägers wurde das Haustier. Es diente nicht nur zur Nahrungsgewinnung sondern auch als Zugtier in der Landwirtschaft, als Lastenträger und Transportmittel. Mit der Industrialisierung wurden manche Tiere "arbeitslos". Zugleich förderten die aufblühenden Naturwissenschaften das Interesse und den Respekt vor den Fähigkeiten der Tiere.

Heutzutage sind viele Tierarten durch den Eingriff des Menschen in ihrer Existenz bedroht. Während die industrielle Fleischproduktion immer neue Rekorde erreicht, haben auf der anderen Seite Haustiere wie Hunde und Katzen oft den Status von Familienmitgliedern. Tiere bereichern das Leben vieler Menschen, indem sie Freude und Wärme in Altenheime, Schulen und therapeutische Einrichtungen bringen. Neuere Forschungen zeigen, dass Mensch und Tier mehr Ähnlichkeiten aufweisen, als man früher dachte. Tieren fehlt zwar die Fähigkeit zur Abstraktion, aber sie verfügen wie wir über Mitgefühl, Gerechtigkeitssinn und Leidensfähigkeit. Deshalb benötigen sie nicht nur unseren moralischen Schutz.

 

 

Verantwortlich für das Programm: Leitungsteam des Mittwochs-Forums

Kontakt: Gudrun Hirsch, Friedrichstr.41, 76287 Rheinstetten, Tel. 0721- 518826, E-Mail: mittwochsforum@gmail.com

http://bildungswerk-rheinstetten.de